CE Kennzeichnung - Risikoanalysen

Maschinen und Anlagen werden in der betrieblichen Praxis oft umgebaut, neugebaut und/oder zusammengebaut (verkettet). In diesen Fällen sind zeitgerecht sicherheitstechnische Pflichten aus der  Maschinenrichtlinie 2006/42/EG, der Maschinensicherheitsverordnung – MSV 2010 idgF und der ÖNORM EN ISO 12100 zu berücksichtigen. Zum Zweck der Erklärung der Gesamtkonformität einer Maschine/Anlage ist eine Risikoanalyse durchzuführen, zu dokumentieren und deren Maßnahmen umzusetzen.

Unsere Sicherheitsexperten unterstützen Sie bei folgenden Projektschritten:

  • Kontrolle der technischen Dokumentation gemäß MRL 2006/42/EG
  • Überprüfung der Anlage vor Ort / Schnittstellenbetrachtung
  • Ausarbeitung und Erstellung der Risikobewertung gemäß ÖNORM EN ISO 12100 und Maßnahmendokumentation
  • Erstellung der Risikobewertung gemäß 4. Abschnitt der Arbeitsmittelverordnung idgF
  • Darstellung der Restgefährdungen
  • Erweiterung bzw. Anpassung der technischen Dokumentation in Form der Betriebs- und Wartungsanleitung
  • Hilfestellung zur Erstellung der CE-Konformitätserklärung

Bei Änderungen der betrieblichen Gegebenheiten (zB Anlagen, Stoffe) steht ConPlusUltra für die Anpassung der Arbeiten im Sinne einer ständigen Begleitung zur Verfügung.