Aktuelles: Jetzt eine Elektrotankstelle für Ihren Betrieb errichten!

Die Mobilität wird zunehmend elektrisch und damit ändern sich die Anforderungen an das „Tankstellennetz“. Zukünftig kann das eigene Fahrzeug Zuhause, in der Arbeit oder am Urlaubsort elektrisch geladen werden. Wenn Ihr Betrieb über einen Parkplatz verfügt bzw. Sie bereits die ersten Anfragen von vorbeifahrenden Elektroautos nach einer Lademöglichkeit erhalten haben, ist die Zeit womöglich reif für eine eigene E-Tankstelle.

Die Tankstelle besteht im Wesentlichen aus:

-          Lademöglichkeit (diverse Anschlusssysteme)

-          Zuleitung, Sicherung und Einbindung ins Stromnetz

-          Buchungs- und Verrechnungssystem

Aktuell verfügbare Bundes-Förderungen für Ladestationen[1]:

-          Bis 200 € für eine Wallbox (3,7 bis 22 kW)

-          Bis 1.000 € für eine Standsäule (3,7 bis 22 kW)

-          Bis 10.000 € für eine Schnellladestation (43 kW bis >50 kW)

Wenn auch Sie Ihren Kunden eine Elektrotankstelle zur Verfügung stellen wollen, dann empfehlen wir die folgenden Schritte zur Umsetzung:

-          Bedarf und Typ an Ladeinfrastruktur für den Standort abklären,

-          Energiebilanz und Lastprofil am Standort erstellen lassen,

-          Einbindung einer möglichen Eigenstromproduktion
           (z.B Photovoltaik) prüfen lassen,

-          Dimensionierung der Ladestation für Ihren Betrieb.

Bitte nehmen Sie mit dem Berater der Fa. ConPlusUltra GmbH,
Herrn Matthias Humpeler unter 0676/352 33 89 oder
matthias.humpeler@conplusultra.com Kontakt bzgl. geförderter Beratung auf.



[1] ggf. gibt es in Ihrem Bundesland noch zusätzlich Landes- und/oder Gemeindeförderungen